An Ihrer Seite mit wichtigen Informationen

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

die aktuelle Situation rund um das Coronavirus (COVID-19) stellt nach wie vor eine besondere Herausforderung dar. Wir beobachten die aktuelle Entwicklung sehr genau und stehen im kontinuierlichen Austausch mit den Behörden. Regelmäßig beraten wir, wie wir bestmöglich mit der sich ständig ändernden Situation umgehen können.

Zum Schutze unserer Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen wir die notwendigen Vorgaben mit größter Sorgfalt unmittelbar um.

+++ Aktueller Stand (Update: 16.09.2022) +++

Auch in der aktuellen Situation sind wir selbstverständlich weiterhin an unseren Standorten in Bremen und Achim vollumfänglich für Sie da.

Um unseren Beitrag zum Schutz der Gesundheit zu leisten, halten wir einige Maßnahmen für nötig. So finden die Beratungsgespräche im Zusammenhang mit der Planung von Bestattungen momentan (je nach Größe der Filiale) mit einer geringeren Anzahl von Angehörigen statt. Hausbesuche sowie Abschiednahmen sind nach Absprache möglich; weiterhin beraten wir Sie natürlich auch gern telefonisch.

Im Folgenden finden Sie Maßnahmen bzw. Empfehlungen, um einen bestmöglichen Schutz der Gesundheit zu gewährleisten. Diese haben wir für unsere Häuser festgelegt bzw. sind diese von der Bundesregierung oder den Landesregierungen der Bundesländer Bremen und Niedersachsen vereinbart worden.

weiße Blumen

In Bremen gelten aktuell folgende Regelungen für Trauerfeiern und Beisetzungen:

  • Wir empfehlen die Einhaltung der bekannten Hygienemaßnahmen: Mindestabstand von 1,5m, Benutzung der Handdesinfektionsspender im Eingangsbereich, das Tragen von OP-Masken oder „FFP2-Masken“.
  • Auf körperliche Nähe und Gesten der Kondolenz und Anteilnahme wie Händeschütteln, Umarmungen oder Küsse bitten wir Sie, so tröstend und wichtig sie auch gerade in dieser Situation sind, möglichst zu verzichten.
  • Die Teilnahme an Trauerfeiern ist nur gestattet, wenn keine Krankheitssymptome (Erkältung, Husten, Schnupfen, Grippe) vorliegen.
  • Menschen, die zu den bekannten Risikogruppen (ältere und chronisch erkrankte Menschen) gehören, die noch nicht geimpft sind, sollten nicht teilnehmen.
  • Warteschlangenbildung vor dem Eingangsbereich und am Kondolenzpult soll vermieden werden.
  • Kontaktdaten der TeilnehmerInnen müssen von uns dokumentiert werden. So ist eine lückenlose Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette durch die Behörden gewährleistet. Ausschließlich auf Nachfragen des Gesundheitsamts Bremen werden diese Daten an eben diese Institution ausgehändigt. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die Daten vernichtet.
  • Trauerfeiern in unseren Häusern werden mit maximal 30 Personen durchgeführt. Hierfür stehen unsere größeren Feierhallen in der Nordstraße (Walle/ wegen Umbaus derzeit nicht verfügbar), der Malerstraße (Hastedt) sowie der Hindenburgstraße (Lesum) und der Kornstraße (Neustadt) zur Verfügung. Bei einer höheren Personenanzahl gilt für alle Teilnehmenden die 3G-Regel: Der gültige Nachweis einer vollständigen Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis.
  • Trauerfeiern in Friedhofskapellen der städtischen Friedhöfe des Umweltbetrieb Bremen sollten, je nach Größe der Räumlichkeit, mit 9 bis 40 Trauergästen durchgeführt werden.

Friedhof Aumund - 9 Personen
Friedhof Buntentor - 13 Personen
Friedhof Hastedt - 16 Personen
Friedhof Hemelingen - 20 Personen
Friedhof Huchting - 20 Personen
Friedhof Huckelriede - 30 Personen
Friedhof Osterholz Hauptkapelle - 40 Personen, Südkapelle - 16 Personen
Friedhof Riensberg - 20 Personen
Friedhof Walle - 30 Personen
Friedhof Woltmershausen - 24 Personen
Waldfriedhof Blumenthal - 9 Personen

  • Seit dem 2. April 2022 gelten in Bremen die Corona-Basisschutzregeln. Damit fallen viele Bestimmungen, wie das Tragen einer Mund-Nase Bedeckung, Kontaktnachverfolgung oder die Abstandsregelung in Friedhofskapellen der städtischen Friedhöfe des Umweltbetriebes Bremen weg. Es gibt bei Trauerfeiern keine Begrenzung der Teilnehmerzahl unter freiem Himmel.

Aktuelle Informationen des Umweltbetriebes Bremen (UBB): hier

  • Trauerfeiern in Kirchen führen wir nach den in der jeweiligen Gemeinde gültigen Vorgaben durch. Informationen zur jeweiligen Kirchengemeinde erhalten Sie gern von uns.
  • Das Tragen der Urne durch den Bestatter bzw. die Bestatterin oder die Angehörigen ist momentan wegen der Gefahr der Infektionsübertragung nicht zugelassen.
  • Unsere Floristik ist weiterhin für Sie da: Der Blumenladen in der Lüdekingstraße 2 ist geöffnet. Bestellungen von Trauerfloristik und Binderei sowie Blumensträuße zu Anlässen wie Geburtstag oder Jubiläum etc. werden ebenfalls gerne entgegengenommen. Sprechen Sie mit unseren Kollegen über Ihre Wünsche. Diese erreichen Sie von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr unter 0421 - 38 77 634.

 

Die Maßnahmen sollen uns alle schützen und auch dazu beitragen, dass wir gemeinsam gut durch die wirklich kräftezehrende Zeit der Corona-Pandemie kommen. Wir bitten Sie daher sehr herzlich darum, durch das Einhalten der Maßnahmen Ihren Beitrag zu einer baldigen Besserung der Lage beizutragen. Bitte sprechen Sie uns bei Unsicherheiten und Fragen an. Kirchen und Gemeinden regeln einige Dinge unterschiedlich. Wir helfen Ihnen aber sehr gerne dabei, die in der von Ihnen gewünschten Gemeinde gültigen Vorgaben zu erfahren.

Nach wie vor erfordert die derzeitige Situation gewisse Einschnitte. Wir versichern Ihnen aber für Sie in dieser schwierigen Zeit genauso fürsorglich und mit ganzem Herzen jederzeit da zu sein, wie Sie es von uns gewohnt sind.

Bleiben Sie gesund!

Ihr GE·BE·IN

Rechtliche Hinweise

Die Inhalte dieser Informationsseite dienen der Einordnung der aktuellen Vorschriften. Es handelt sich hier um eine Zusammenstellung von Informationen - nicht um eine rechtsverbindliche Auskunft. Wir bitten um Verständnis, dass wir trotz sorgfältiger Recherche keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben übernehmen können. Änderungen und Irrtümer unserer Texte sind grundsätzlich möglich.

Bitte beachten Sie, dass sich die regionalen Regelungen von Bundesland zu Bundesland unterscheiden können. Zusätzlich können einzelne Kommunen weitere Bestimmungen erlassen. Die aktuellen Regelungen und rechtsverbindlichen Verordnungen werden regelmäßig auf den Internetseiten der Bundesländer veröffentlicht.

Land Bremen: hier

Land Niedersachsen: hier

Buten un Binnen

Im Januar zeigte das Regionalmagazin von Radio Bremen TV, "Buten un Binnen", einen Beitrag, in dem von den Einschnitten durch die Corona-Pandemie berichtet wurde. Da die Bestattungsinstitute zu den Bereichen gehören, die deutlich von den Auswirkungen von COVID-19 betroffen sind, wurde u. a. unser stellvertretender Abteilungsleiter Lenne Seekamp interviewt.

Hier finden Sie den Beitrag vom 27.01.2021: